Herrenhäuser Gärten, Sekt, Sonnenuntergang und ein Fazit

Herrenhäuser Gärten, Sekt, Sonnenuntergang und ein Fazit

Zum Abschluss unserer kleinen Reise waren wir in den Herrenhäuser Gärten, genauer im Großen Garten, einem der bedeutendsten Barockgärten in Europa, so etwas wie die niedersächsische Konkurrenz zu Versaille. Bei Barock denke ich immer an Möbel und Malerei mit Überfülle und und überbordende Verzierungen. So eine Barockgarten ist auf den ersten Blick komplett anders: streng geometrischer Grundriss, eckig geschnittene Hecken... Weiterlesen
Einmal rund ums Meer

Einmal rund ums Meer

Zu einem Aufenthalt am Steinhuder Meer gehört es unbedingt, es einmal auf dem Fahrrad zu umrunden. Der Weg ist gut ausgebaut und beschildert. Allerdings machen sich an sommerlichen Tagen schon sehr, sehr viele Menschen auf den Weg. Da wir am Tag zuvor schon ein kleines Stück auf dem Rundweg unterwegs gewesen  waren, wussten wir, daß die Meisten im Uhrzeigersinn radeln.... Weiterlesen
Überraschend am Steinhuder Meer

Überraschend am Steinhuder Meer

Wir haben es natürlich schon so ein wenig geahnt: eigentlich wollten wir am Freitag in Richtung Marseillan aufbrechen, aber die Corona Inzidenz in Frankreich am Mittelmeer war hoch und und blieb leider auch hoch. Donnerstag dann wurde unsere Reiseregion zum Risikogebiet erklärt. Unser Vermieter vor Ort - ein Schotte - war super nett und erstatte uns die Miete zurück. Aber... Weiterlesen
Noordwijkerhout ohne Maske

Noordwijkerhout ohne Maske

Corona bedingt fielen dieses Jahr all unsere Reisen aus. Auch die, die in diesem Moment hätte stattfinden sollen: Berlin. Zu viel Großstadt, zu viel Menschen, zu viel Schutzmaßnahmen. Statt dessen eine Ferienwohnung in Nordholland; das Meer, frische Luft, fietsen und wenig Menschen. In den Niederlanden ist in Bezug auf Corona vieles wie in Deutschland : Schilder mit Ermahnungen, in die... Weiterlesen
Marseillan

Marseillan

Wir sind wieder zurück aus Marseillan, wo wir knapp zwei Wochen in der Rue de Marmite (also der Straße des Kochtopfs) gewohnt haben. Der Ort entpuppte sich als Glücksgriff; ein kleines Hafenstädtchen am Étang de Thau umgeben von Weinfeldern und nicht weit von schönen Mittelmeerstränden. Ein besonderes Highlight am Hafen ist die Niederlassung von Noilly Prat, die dort alle ihre... Weiterlesen
Formentera – die Tier-Edition

Formentera – die Tier-Edition

Wie schon für Norderney, so gibt es diesmal auch für Formentera eine Sonderedition: Tiere. Denn die Strände, Leuchttürme und das unglaubliche Türkis des Meeres war hier schon einige Mal Thema. Die allererste Version dieses Blogs von 2005 hatte sogar etwas Formentera im Headerbild. Jetzt also tierische Inselbewohner: Schafe mit Sommerfrisur, Ziegen mit Nachwuchs, Stelzenläufer und Kormorane, Hotelkatzen, kleine und große... Weiterlesen
Norderney – Gastronomie-Edition

Norderney – Gastronomie-Edition

Leider war Mittwoch schon unser letzter Tag auf Norderney. Wir hatten gutes Wetter, Zweisamkeit und Familie. Was will man mehr. Um mal etwas anderes von Norderney zu zeigen als Möwen, Strandkörbe und Dünen gibt es diesmal die "Gastronomie-Edition". Hier meine drei Highlights. Die Marienhöhe Ein schön renovierter Klassiker, in dem Daniela, Stefanie und ich einen wunderschönen Abend verlebten. Sehr gutes... Weiterlesen
Leiden und Noordwijk im Winter

Leiden und Noordwijk im Winter

Für einfach-mal-raus ist Nordholland immer eine gute Wahl. Also haben wir uns mal für zwei Nächte ins van der Valk Hotel in Sassenheim (gute Lage : fünf Minuten mit dem Zug nach Leiden und in 10 Minuten mit dem Auto nach Noordwijk) eingemietet. Schön ruhig und ein exzellentes Frühstück. Das Wetter war zwar nicht mehr ganz so sonnig, wie in... Weiterlesen
Kronenbourg in Chatelaillon Plage

Kronenbourg in Chatelaillon Plage

Zu einem warmen Tag an einem Strand gehört auch ein kühles Bier. In diesem Fall ist der Strand im Westen von Frankreich am Atlantik und das Bier kommt aus dem Osten  Frankreichs aus der Gegend von Straßburg. Der Ort: Chatelaillon Plage ist ein hübscher Ferienort mit vielen Ferienhäusern und Appartements, dazu ein paar kleinere Hotels. Die Saison dauert gerade mal... Weiterlesen
Pelforth in La Rochelle

Pelforth in La Rochelle

Das Bier: Das Pelforth ist ein Bier, das im Namen noch Teile eines Tanzes trägt: seit 1921 gab es in Lille die Brauerei "Brasserie du Pélican", die nach einem damals beliebeten Tanz benannt war. 16 Jahre später wurde das Pelforth entwickelt; die ersten drei Buchstaben leiteten sich noch vom Pelikan her, das "fort" vom hohen Malzanteil und das "h" sollte irgendwie... Weiterlesen