Wieder da

scaldra.net erblickte 2005 das Licht der Welt als WordPress-Blog, zunächst als Experiment um herauszufinden wie das alles so funktioniert und um einen Artikel für das Linux-Magazin zu schreiben.

Bis 2016 befüllte ich das Blog, meist mit eher privaten Inhalten und in den letzten Jahren immer seltener. Anfang 2017 ließ ich es dann aus der Öffentlichkeit verschwinden und staunte, wie unglaublich lange die Inhalte noch bei Google abgerufen werden konnten. Google vergisst wirklich ungern.

Jetzt ist das Blog wieder da. Es wird anders sein, verwendet Hugo statt WordPress und ist auf maximale Privacy ausgelegt … etwas, worüber ich mir 2005 noch gar keine Gedanken gemacht hatte.

Mit Hugo betreibe ich jetzt eine Blog-Software mit hohem Nerd-Faktor, denn es ist eine in Go geschriebene Software, die MarkDown-Dateien mittels seltsamer Templates in statisches HTML übersetzt. Das muss dann noch mit rsync oder so auf den Server kopiert werden. Der Aufwand ist - jedenfalls im Anfang - wesentlich höher als z.B. bei WordPress. Aber dafür ist die produzierte Website auch fast nicht mehr angreifbar und wird nebenbei auch noch schneller ausgeliefert. Und natürlich lockt auch die neue Technik … ist mal was anderes,

Ansonsten gilt

Blogge das, was du selbst gerne lesen würdest

Der Plan ist, dass es hier viel um Software und das Internet gehen wird. Aber plan kommt aus dem Lateinischen und heißt platt. Da das Leben aber vielfältig ist, könnte es zu Überraschungen kommen.

Und warum die Zitrone?

Weil ich sie vor ein paar Jahren selbst gemalt habe. Und sie ist bis heute mein größtes Bild : 1 qm.


Feedback gerne per eMail an mail@scaldra.net oder per XMPP an scaldra@trashserver.net