Bis zum 16.6.2009 wird versucht genug Mitunterzeichner für die Petition Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten zu gewinnen. 50000 müssen es mindestens sein, damit der Petitionsausschuss sich mit der Petition befasst. Denn das, was da unter dem Denkmäntelchen „Verhinderung von Kinderporno“ ausgebrütet wurde, ist eine Mischung aus technischer Inkompetenz und Zensur, bei der man auch noch vermeidet die Ursachen zu bekämpfen. Ausführlicher wurde das hier beleuchtet.

Das Mitunterzeichnen ist leicht: einfach nur registrieren und klicken. Also los, tut was gegen Zensur.