Ein Wochenende in Brüssel

Unser Wochenende in Brüssel war etwas gemischt. Nachdem wir bei Sonnenschein ankamen (und erst verspätet unsere Unterkunft beziehen konnten) machten wir abends noch einen Ausflug in die Innenstadt. Blöderweise wird Freitags im Laufe des Abends der Müll dort abtransportiert, so dass der Große Markt und seine Umgebung nicht nur von Touristen, sondern auch von Müllsäcken bevölkert war.

Der Samstag dann brachte nur wenig Sightseeing, denn das Wetter war schlecht und Brüssel sah für uns erst mal so aus:

Also ab in unser temporäres zu Hause und Entspannung gesucht…

Diese Unterkunft war ohnehin ganz interessant, da sie gleichzeitig die reale Wohnung von zwei Menschen ist, die sich monatelang auf dem Mittelmeer herumtreiben und in ihrer Abwesenheit ihre vier Wände vermieten. Und das merkte man auch, denn es war alles mit viel Liebe gemacht und war eine Mischung aus dem Wohnstil vor 100 Jahren und einem Schiff.

Der Sonntag dann verwöhnte wieder mit einem makellos blauen Himmel, so dass wir einiges nachholen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.