Die Dreistigkeit der Airlines

Das Airlines dreist sind, weiß man nicht erst seit den beliebten Überbuchungen von Flügen. Aber jetzt ist es mir zum zweiten Mal passiert, das ein gebuchter Flug einfach aus dem Flugplan gestrichen wurde. Nach Easyjet hat mir jetzt Air Berlin diese Überraschung bereitet … und uns flugs für Hin- und Rückflug auf den Folgetag umgebucht. Das so etwas mit Urlaubsplanungen und Reservierungen kollidiert, scheint dort kein Thema zu sein. Ich erinnere mich noch deutlich, wie ich eingezwängt zwischen den Sitzreihen im Bordmagazin von Air Berlin das Editorial ihres Vorstandsvorsitzenden gelesen habe. Dieser Mensch verbreitet sich gern darüber, was in deisem Land so alles nach seiner Meinung falsch läuft und wie man es besser machen könnte. Sein Thema damals war die „Servicewüste Deutschland“. Böse Zungen würden so etwas als bigott bezeichnen.
Mittlerweile haben wir andere Flüge, zwar von einem anderen Abflughafen, aber wenigstens für den richtigen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.