Freilaufende Eier

Wir wohnen in Unna, das mit 58000 Einwohnern zwar nicht gerade groß , aber auch nicht mehr ländlich ist. Um so schöner ist es, dass unsere Eier seit einiger Zeit von freilaufenden Hühnern aus Nachbars Garten stammen. Wir hatten in ihrem Vorgarten schon häufiger diese interessante Konstruktion gesehen :

Und irgendwann haben wir dann mal wirklich zugeschlagen. Was soll ich sagen, die Eier sind nicht nur köstlich, sondern auch alle höchst individuell.

Groß, klein, hell, dunkel, manchmal mit etwas Stroh oder einer Feder, aber immer abseits jeder Norm.

Vor einigen Wochen unterhielt sich Daniela mit der Nachbarin. Seitdem bekommen wir eine SMS, wenn neue Eier bereitstehen (die Hühner haben da ihren eigenen Rhythmus) und wir haben jetzt auch ein Foto der Hühner.

Für jemanden, der auf dem Land lebt, wäre das sicher nichts Besonderes. Aber so Stadtnah – auch wenn die Stadt nur klein ist – fühlt sich das schon ein bisschen nach einem Privileg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.