Sieben Zeichen an der Ruhr

Zugetan dem Wasser, der Erde, der Luft, dem Tag und der Nacht und all den Dingen, die dazwischen liegen

Veronika Pögel – Sieben Zeichen an der Ruhr

Seit 1986 steht dieses – schwer zu fotografierende – Kunstwerk an der Ruhr. Wir entdeckten es heute auf halben Weg bei einer Runde durch die Ruhr Wiesen und das NSG Bahnwald. Wir wollten die letzte Sonne vor einer Woche Regen ausnutzen und draußen sein ohne nass zu werden.

Einen Teil des Weges kannten wir bereits vom letzten Jahr als wir unsere erste größere Tour mit den neuen Gazellen unternahmen. Die andere Hälfte bestand zum größten Teil aus dem Ruhrtal Radweg. Der durchaus auch für Fußgänger geeignet ist (nur ein schlecht gelaunter Radfahrer sah das bei uns entgegen kommenden Spaziergängern anders).

Die ganze Gegend wird hauptsächlich für die Wassergewinnung genutzt. Dementsprechend geschützt und naturbelassen ist sie. Das ist schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.