Brocéliande

Vor zwei Jahren habe ich mich mal bemüht jeden Tag eine Kleinigkeit neu zu lernen. Wie das mit vielen Dingen so ist … letztlich versandete es. Aber seit ein paar Tagen lese ich in einem Buch, das mich dazu bringt Begriffe, die ich nie bewusst gehört habe nachzuschlagen. Der erste davon war Brocéliande, der Name eines sagenhaften Waldes in der Bretagne, der mit Merlin, Lancelot und Morgane zu tun hat.

Der Moussierpunkt

Man lernt ja immer wieder etwas dazu, sogar wenn man die alten, vom Zahn der Zeit angenagten Weingläser durch schöne neue Exemplare ersetzt: Daniela entdeckte auf der Verpackung der Sektgläser den Hinweis, dass sie einen Moussierpunkt besitzen. Es drängte sich die Frage auf, was das wohl sei. So etwas wie der G-Punkt für Champagner?

Eine Recherche in der Wikipedia löste das Rätsel: Es ist eine angerauhte Stelle im Boden des Glases, damit dort das Kohlendioxid leichter perlen kann. Sieht hübsch aus, führt aber dazu, dass der Schaumwein schneller schal werden würde … wenn man ihm denn die Gelegenheit dazu geben würde.
Und wen es interessiert: getestet haben wir den Moussierpunkt mit einem Paladin Salbanello Rosato Frizzante .

Gelernt im März 2011

  1. Am Tag der Balearen ist es in Palma ziemlich voll
  2. Ich war schon mal in Sineu (hatte es nur vergessen)
  3. Wer im Winter auf Mallorca Deutsche treffen will, sollte zum Castell Alaro wandern
  4. Birne Helene wurde um 1870 von Auguste Escoffier kreiert, als Jacques Offenbachs Operette Die schöne Helena in Paris aufgeführt wurde.
  5. In diesem Moment sind 12 Menschen im Weltraum
  6. Dummkraut ist die volkstümliche Bezeichnung für das schwarze Bilsenkraut
  7. Der Olympus Mons auf dem Mars ist mit 600 km Höhe der größte Berg des Sonnensystems
  8. Erlkönig ist eine Fehlübersetzung Herders aus dem Dänischen und wurde von Goethe dann bekannt gemacht.Eigentlich ist es ein Elfenkönig.
  9. Ganghäuser sind kleine Häuser, die aus Platzgründen in Hinterhöfen in Lübeck für Seefahrer und Handwerker gebaut wurden
  10. Tallin ist die europäische Kulturhauptstadt 2011
  11. Bei einer Traufgasse stehen zwei giebelständige Häuser so nah zusammen, dass man gerade noch das Vieh hindurch treiben konnte. Sie sollte die Auswaschung der Fundamente verhindern.
  12. Tapacubos sind Radkappen (in Spanien)
  13. Reaktorkatastrophen werden auf der Ines-Skala von 0 (Ereignis ohne oder mit geringer sicherheitstechnischer Bedeutung) bis 7 (Katastrophaler Unfall) bewertet
  14. A micromort is a unit of risk measuring a one-in-a-million probability of death
  15. Die Richterskala ist eine dekadisch-logarithmische Skala; zwischen 8 und 9 liegt der Faktor 10
  16. Entgegen einem Gerücht war Coca Cola niemals grün
  17. Q-Tips gibt es seit 1926
  18. Größter Mond seit 18 Jahren
  19. Das nächste mal wird es einen Frühlingsanfang an einem 21.März erst im Jahr 2102 geben
  20. Ebly sind vorgegarte, geschälte und getrocknete Weizenkörner. Das Risotto daraus wird Eblysotto genannt.
  21. Der Abelpreis ist mit gut 106 $ der höchstdotierte Mathematik-Preis
  22. Cool, es gibt Experimental Philosophie
  23. Vollkornlocken sind das Gleiche wie Vollkornspirlanudeln
  24. Ein Palimpsets ist ein Pergmanent, das man abgewaschen oder abgekratzt und ein zweites Mal benutzt hat.
  25. Kitlers sind Katzen, die wie Hitler aussehen.
  26. Curie und Becquerelsind Maßeinheiten für Strahlungsemissionen verwendet ; Rem, Gray oder Sievert für Strahlungsimmissionen
  27. Die Zolltarifnummer 71171900 steht für Fantasieschmuck
  28. Beim Sautieren wird das Gargut ohne Flüssigkeit nur kurz in der heißen Pfanne gebraten
  29. Nimby ist „Not in my backyard“

Gelernt Februar 2011

  1. Ein Potrzebie sind genau 2,263348517438173216473 Millimeter (die Dicke der Ausgabe 26 des MAD Magazine)
  2. Lavendel wird auch Hirnkraut genannt
  3. Der Film Zehn Hoch wurde von Ray und Charles Eames gemacht
  4. Ein Kielschwein ist der Längsverband, der durch den Rumpf eines Schiffes geht. Und wer darauf sitzen muss, der ist auch ein Kielschwein
  5. Ein Drudenstein ist ein im Fluss glatt geschliffener Stein mit einem Loch
  6. Wenn es nicht gerade im Folkwang Museum gezeigt wird, hängt die Straße an einem regnerischen Tag im Art Institute of Chicago
  7. Die Preise von Nahrungsmitteln und Erdöl sind mit 0.93 korreliert
  8. Sokrates wurde mit 220 zu 280 Stimmen zum Tode verurteilt
  9. Levadas sind künstliche Wasserläufe auf Madeira; sozusagen die portugisische Variante eines Aquäduktes
  10. Dressureiten wurde im 19, Jahrhundert beim Militär entwickelt
  11. Die Bertillonage ist die Bezeichnung für ein von Alphonse Bertillon entwickeltes anthropometrisches System zur Identifizierung von Personen anhand von Körpermaßen.
  12. Vegetarische Restaurants können keine Sterne bekommen (nur mit mindestens einem Fleisch- oder Fischgericht werden sie vergleichbar)
  13. In Essen-Kettwig hat die Trockenruder WM stattgefunden
  14. Der Esel von Sancho Panza heißt Dapple
  15. Geplante Obsolenszenz ist der Fachbegriff für den vorprogrammierten Verschleiß von Produkten
  16. 65 mg Zink pro Tag schon bei den ersten Anzeichen von Schnupfen soll die Zeit der Krankheit um 40% reduzieren
  17. Es gibt eine Glühbirne, die seit fast 110 Jahren brennt
  18. Ein Giclée ist der Ausdruck eines großformatigen, künstlerischen, digitalen Bildes
  19. Post nubila Phoebus ist ein lateinisches Sprichwort: Nach Wolken die Sonne
  20. Ein Torrente ist ein nur nach heftigen Niederschlägen auftretender Wasserlauf
  21. Oktophobie ist die Angst vor 8-förmigem Gegenständen
  22. Es gibt keinen brauchbaren Newsletter, der vor Bahnstreiks warnt
  23. Die Scoville-Skala ist eine Skala zur Abschätzung der Schärfe von Früchten der Paprikapflanze.
  24. Auf Mallorca im Frühjahr zu sagen „Schau mal: Radfahrer“ ist genauso wie in einem Wald zu sagen „Schau mal: ein Baum“
  25. Entgegen aller physikalischen Gesetze steigt in mallorquinischen Stadthäusern die Wärme nicht vom Erdgeschoss in das erste Stockwerk auf
  26. In Llubi gibt es einen Laden, in dem Futtermittel (für die Tiere), Benzin (für die Autos) und Wein aus dem Fass (für die Menschen) verkauft wird. Perfekte Rundumversorgung für die Landbevölkerung