Und gleich noch mal

Der gestrige Spaziergang hat uns angefixt und wir sind gleich heute wieder zum Wanderparkplatz an der Varnhöveler Straße zurück gekehrt. Diesmal sind wir durchden Cappenberger Wald gewandert (W7) nach meiner Definition ist es ab einer Stunde Gehzeit eine Wanderung, darunter ein Spaziergang)

Der Schnee knirschte unter den Schuhen und ab und zu hörte man einen Vogel zwitschern. Der Rest war Stille. Die reinste Gehmeditation.

Der Parkplatz war übrigens bei unserer Rückkehr voll. Die Erweiterung würde sich lohnen.

Wieder zu Hause wartete das After-Hike-Beer auf uns. Perfekt.

Toulouse Lautrec in Unna

Der Kreis Unna hat die freundliche Angewohnheit auf Schloss Cappenberg Ausstellungen durchzuführen, die keinen Eintritt kosten. Sie sind nicht immer gut besucht, aber wir eben festgestellt haben ziehen prominente Namen auch hier: Toulouse Lautrec und die Stars vom Montmartre. Die Ausstellung konzentriert sich ausschließlich auf die Plakate von Lautrec und einigen seiner Zeitgenossen wie Theophile Steinlen. Im Vergleich fällt wirklich auf, wie geradezu rüde Lautrecs Stiel war, aber auch wie sehr er die Plakatkunst bis heute beeinflusst hat.
Schade, aber völlig verständlich, ist die gedämpfte Beleuchtung in der Ausstellung. Mich würde sehr interessieren wie die Plakate im Original vor gut hundert Jahren wirkten.