Weihnachtsmarkt zu Hause

Eigentlich sind wir jedes Jahr mindestens einmal auf dem Weihnachtsmarkt in Unna, essen Grünkohl mit Bratkartoffeln und Mettwürstchen und als Nachtisch gibt es dann ein Glühwein mit Cointreau am Stand gegenüber.

Das ging dieses Jahr natürlich nicht. Glücklicherweise hatte Daniela die rettende Idee: lass uns das Ganze doch zu Hause selbst machen. Und sie besorgte auch gleich die ganzen Zutaten vom Markt. Glühwein und Cointreau hatten wir zufällig noch da.

Wir suchten uns das passende Rezept heraus, ersetzten die Speckscheiben durch Bacon und blanchieren in drei Etappen den frischen Grünkohl. Dann wanderte alles nach und nach in die Cocotte und durfte vor sich hinsimmern.

Kurz vor dem Servieren bereitete ich noch die Bratkartoffeln zu.

Das Ergebnis schmeckte uns Beiden richtig gut, lediglich das Kasseler würden wir das nächste Mal zu Gunsten von mehr Mettwürstchen weglassen.

Und das Tollste daran: aufgewärmt am nächsten Tag (mit frischen Bratkartoffeln) schmeckte es noch besser.

Und der Glühwein mit Schuß war auch nicht schlecht….

Weihnachtsmarkt von oben

Soest hat sicherlich einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Gegend: er hat nicht die gigantomanen Ausmasse von Dortmund, die Buden sind attraktiv zusammengestellt und durch das Stadtbild wird die ganze Veranstaltung schön stimmig. Ausserdem sind die Reibeplätzchen sehr lecker.

Und da man an den Adventswochenenden (gegen geringes Entgelt) den Turm der St. Petri Kirche besteigen darf (ein kleines Abenteuer), kann man sich einen kleinen Ausschnitt des Weihnachtsmarktes auch aus der Vogelperspektive anschauen.

Weihnachtsmarkt in Soest
Weihnachtsmarkt in Soest


Nebenbei:So leer, wie auf diesem Foto, ist der Weihnachstmarkt aber eher selten.