Wir sind nicht zum ersten Mal in Potsdam, aber diesmal bleiben wir ein paar Tage. So haben wir mehr Zeit uns in Ruhe die Stadt und die Parks anzuschauen.

Kaum angekommen, fremdelten wir erst mal einen Moment mit der Stadt. Aber alles war wieder gut, nachdem wir lecker bretonisch gegessen hatten. Hunger ist kein guter Begleiter bei Städtetouren. Sonst auch nicht.

Alter Markt

Auf der abendlichen Suche nach einer angenehmen Bar oder gepflegten Kneipe kamen wir auch am alten Markt vorbei. Einige junge Menschen (links im Bild) vollführten dort ernsthaft und schweigend ein seltsames Ritual: sie sprangen von Poller zu Poller mit jeweils einem Bodenkontakt. Alles mit genau bemessenen Bewegungen. Es wirkte wie etwas zwischen Performance und Ballett.

Eine Kneipe fanden wir leider nicht. Restaurants gibt es hier im Überfluß, Kneipen und Bars eher nicht.