Schlagwort: Kurpark

Das Meer im Kurpark

Es gibt Wege, die gehen wir nur höchst selten, auch wenn sie direkt vor unserer Haustür liegen. Einer davon führt an der Jugendkunstschule entlang. Ironischerweise lag es an den absurden Sperrungen im Gefolge des Feuers, dass wir uns überhaupt dort umsahen um herauszufinden, ob denn jetzt alle Wege wieder begehbar sind.

Weiterlesen

Fehlalarm

Wir hatten etwas ferngesehen und wollten es uns auf dem Balkon gemütlich machen, als die Feuerwehr kam. Nicht zu uns, aber die Straße hoch und direkt vor unserem Balkon den Fußweg entlang. Rauch und Feuer waren nirgendwo zu sehen, aber sie blieben gleich nebenan beim Kindergarten stehen. Als dann ein paar Feuerwehrleute mit Atemschutzgerät vorrückten, war naheliegend, das wohl Gasalarm ausgelöst worden war.

Weiterlesen

Es brennt

Daniela weckte mich heute Nacht: „Ich glaube, es brennt“. Geräusche wie von einem Feuerwerk waren zu hören und im Wohnzimmer für einen Moment die Reflektionen von Blaulicht zu sehen. Und tatsächlich war die Aussicht aus unserem Küchenfenster erschreckend.

Die Tennishalle, die etwa 50 Meter von uns entfernt liegt, stand meterhoch in Flammen. Eine riesige Rauchsäule stieg in den Himmel und der heftige Funkenflug trug auch nicht zur Beruhigung bei.

Glücklicherweise war die Feuerwehr bereits da; wie wir später erfuhren waren bis zu 100 Personen im Einsatz. Das ist definitiv nicht das, was man vor seiner eigenen Haustür erleben möchte. Zumal erst im April letzten Jahres ein Brandstifter gegenüber vom Tennisclub beim Cafe im Kurpark und der Jugendkunstschule gezündelt hatte. Und vor ein paar Tagen an der Windkunst, glücklicherweise ohne größeren Schaden.

Ziemlich genau vor zwei Jahren hatte ich vom gleichen Küchenfenster aus den Blutmond fotografiert. Klingt vielleicht banal, aber es erinnerte mich daran wie schnell alles anders werden kann.

Jetzt ist erstmal die Umgebung gesperrt wie damals bei Friederike, aber die netten Herren vom Ordnungsamt ließen mich durch.

Frühlingsanfang…

… und Neuschnee. Na ja, genau genommen fängt der Frühling erst um 17:15 an. Er hat also noch etwas Zeit.

Nachtrag: Tatsächlich war nachmittags der Schnee weg und der Frühling da. Hier mal in der Version „Deutsche Bahn“.

Honig aus dem Kurpark

Seine Nahrungsmittel bevorzugt aus regionaler Produktion einzukaufen ist ja bekanntermaßen ziemlich clever. Und bei Honig ist es für uns nicht nur regional, sondern lokal: etwa 100 Meter von unserer Wohnung entfernt liegt ein Lehrbienenstand. Jeden Sonntag wird dort der Honig zwischen 15:00 und 17:00 (im Winter eine Stunde früher) verkauft. Vier Sorten stehen zur Auswahl und können auch verkostet werden.

Wir haben uns diesmal für Waldblütenhonig entschieden, das nächste Mal wird es dann der Rapshonig werden.

© 2021 scaldra.net

Theme von Anders NorénHoch ↑