Und wieder Bremen

Es war schon etwas knifflig diesen Ausflug nach Bremen in unserem Kalender unterzubringen, aber Samstag machten wir uns frühmorgens auf den Weg nach Bremen um nach am vorletzten Tag die Ausstellung zu Gustave Caillebotte mitzubekommen. Sie war interessant, aber nicht umwerfend. Ironischerweise mochte ich mehr die Bilder aus Caillebottes Frühwerk (sie erinnern etwas an Hopper) als die späteren Bilder, bei denen er sich an seinen impressionistischen Freunden orientierte. Es ist schon nett so reich zu sein, das man sein Leben der Malerei, dem Bootsbau und dem Gewinnen von Regatten widmen kann. Könnte ich mir auch vorstellen.

Wir waren auch das erste mal in der wirklich sehenswerten permanenten Ausstellung.

Und sonst? Schönes Frühstück im „Casablanca“, Spiderman gesehen, ein Bierchen an der Schlachte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.