Nach vielen Reisen gibt es da noch ein paar Dinge, die ich verbloggen möchte. Sie haben gerne das Wort Nachlese im Titel.

Als erstes der Umgang mit Corona. Vorbildlich. Vor der Anreise ist ein Testzertifikat notwendig und dann alle drei Tage. Überall, wo im Außenbereich ein paar Menschen mehr zusammenkommen, herrscht Maskenpflicht. Damit passt es es auch für Menschen wie uns, die sich gerne impfen lassen würden, aber keine Gelegenheit bekommen. Und es gibt keinen Mangel an Testcentern, die auch mal spontan testen. Unseres lag neben einer Tankstelle und hatte den passenden Namen Testen und Tanken.

Die Geräuschkulisse an unserer Ferienwohnung war abwechslungsreich: auf der einen Seite zu viel Verkehrslärm von der nahe gelegen Straße, auf der anderen Seite Schafgeblöcke, ein Kuckuck, Froschkonzerte und sogar mal aus der Entfernung ein Esel.

Haus mit Reetdach
Blick aus dem Küchenfenster

Ich war sogar noch mal in der Nordsee. Der flache Strand setzt sich unter Wasser fort…. ich war schon einige Meter ins Wasser gegangen und war doch erst bis zu den Knien drin. Erinnerte mich an das Steinhuder Meer. Auf dem Foto unten stehe ich im Wasser, fotografiere Daniela und sie fotografiert mich.

Daniela am Strand

Zu guter Letzt habe ich dann doch noch mal das Skizzenbüchlein rausgeholt…